Zum Hauptinhalt springen

Die ersten Monate der Ausbildung

Immobilienkaufmann/-frau Berufsschule Arbeitsalltag

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

was einen in seiner Ausbildung erwartet, weiß man im vorher ja eher selten. Desto glücklicher bin ich, wie meine Ausbildung bei der NHW begonnen hat.

Meine erste Abteilung war das Regionalcenter in Frankfurt, wo ich von einem großartigen Team herzlichst aufgenommen wurde. Ich durfte nicht nur mit meiner Ausbilderin arbeiten, sondern auch in diversen Projekten mitwirken. Die Abteilung in der Kundenbetreuung gefiel mir besonders gut, da durch den Mix von Büro, Homeoffice und Außeneinsätzen immer viel Abwechslung geboten war.

Parallel zur praktischen Ausbildung im Betrieb ging auch die theoretische Ausbildung in der Schule, dem EBZ in Bochum, los. Gerade die Anfänge waren dort besonders ereignisreich, wobei man viele neue Eindrücke gewinnt. Der Unterricht ist deutlich interessanter als die „normale“ Schule und man lernt in Deutsch nicht weiterhin, wie man Gedichte analysiert, sondern beispielsweise wie man Geschäftsbriefe erstellt.

Ich bin sehr zufrieden wie meine Ausbildung hier begonnen hat und bin mir sicher, dass es so weiter gehen wird. Mitte Januar steht mein erster Abteilungswechsel an und ich bin sehr gespannt, was mich die nächsten 2,5 Jahre noch erwartet 😊

Liebe Grüße

Zoe