Stand auf der Berufsbildungsmesse

Am Mittwoch, den 24. April 2013 gingen die Auszubildenden des 1. Lehrjahres zusammen mit Frau Stock und Frau Kelava an die Carl-von-Weinbergschule in Frankfurt-Goldstein, um auf der Berufsbildungsmesse für die Schüler der Jahrgangsstufen 7-12 einen Stand der Nassauischen Heimstätte (NH) zu betreuen. Die NH vertrat die Ausbildungsberufe: Kaufleute für Bürokommunikation und Immobilienkaufleute.

Nach dem Aufbau des Standes und der Begrüßungsrede des Mittelstufen-Leiters ging es auch direkt mit den 7. Klassen los. Die neugierigen Schüler hatten zuvor zusammen mit ihren Lehrern Fragen vorbereitet, die sie den verschiedenen Unternehmen stellen sollten. Die häufigsten Fragen der „Kleinen“ an uns waren: „Macht Ihnen Ihr Beruf Spaß?“, „Was machen Sie eigentlich genau?“ und „Wie viel verdient man denn?“.
Die Schüler schrieben die Antworten der Azubis fleißig mit und bekamen danach ein „Souvenir-Paket“ der NH, bestehend aus einer NH-Tasche befüllt mit Büro-Materialien, Info-Flyern über die Ausbildung und Gummi-Bärchen.

Einen Unterschied des Fragen-Niveaus merkte man bei den 9. Klassen. Die Schüler stehen bereits kurz vor Ihrem Schulabschluss und suchten daher nach Ausbildungsmöglichkeiten. Einigen fiel es schwer zu begreifen, dass die Nassauische Heimstätte nicht so arbeitet, wie sie es aus der Sendung „mieten – kaufen – wohnen“ kennen. Daher konnten die Azubis der NH den Schülern einen realistischen Eindruck über den Ausbildungsberuf der Immobilienkaufleute geben.

Zu guter Letzt kamen noch die Schüler der 12. Klassen mit Ihren Fragen zum Stand der NH. Diese Schüler hatten bereits ein gutes Verständnis für kaufmännische Ausbildungsberufe, sodass man sie nicht so sehr auf den Boden der Tatsachen zurückholen musste. Die meisten wollten wissen, ob die NH Praktikumsplätze vergibt und noch Ausbildungsstellen frei hat. Ab 14:00 Uhr bauten wir ab und fuhren mit einem guten Gefühl und positiven Eindrücken zurück zur NH.

Berufsbildungsmesse in Dreieich

Hallo Azubi-Blog-Leser/in,

am 09.11.2012 stand die Berufsbildungsmesse an der Weibelfeldschule in Dreieich auf dem Programm. Neben uns stellten noch ca. 90 andere Unternehmen ihre Ausbildungs- und Studienangebote vor.

Wir, d.h. vier unserer Auszubildenden aus dem Süden und unsere Ausbilderin, repräsentierten das Unternehmen mit unserem Messestand und gaben interessierten Messebesuchern Infos und verteilten Werbegeschenke.

Da es sich um eine Gesamtschule handelte, informierten sich bei uns Schüler aus Haupt-, Real- und Gymnasialzweigen.
So gab es einige, die sich wirklich für die von uns vorgestellten Berufe interessierten und viele Fragen stellten. Andere hingegen fanden unsere Werbegeschenke interessanter.

Es war schubweise viel los, so dass es zu manchen Zeiten anstrengender war.
Im Großen und Ganzen hat der Tag Spaß gemacht, da er von Seiten der Schule gut organisiert war und wir uns freuten, dass wir interessierten Schülern weiterhelfen konnten.

Vielleicht haben wir ja den einen oder anderen Bewerber dazu gewonnen.

In diesem Sinne liebe Grüße,
Kevin

Berufsbildungsmesse in der Carl-Von-Weinberg-Schule

Hallo liebe Leserinnen und Leser des Azubi-Blogs,

am 25. April 2012 hat in der Carl-Von-Weinberg-Schule eine Berufsbildungsmesse stattgefunden. Wir, die Azubis aus dem ersten Lehrjahr, haben die Nassauische Heimstätte mit einem Stand und vielen Infos für die Schüler repräsentiert. Neben uns stellten noch 17 weitere Unternehmen aus verschiedenen Branchen ihr Wissen und Material für Interessierte zur Verfügung.
Morgens besuchten uns die Schüler der Mittelstufe und nach dem Mittagessen war die Veranstaltung für die Oberstufenschüler und deren Eltern bestimmt.

Wir empfanden die Schule als Veranstaltungsort sehr schön. Die Leitung hat sich viele Gedanken gemacht und die Repräsentanten der Unternehmen wurden häufig nach ihrem Wohlbefinden gefragt.
Man merkte deutlich, dass die Schüler sehr gut vorbereitet wurden, denn sie hatten viele Fragen und zeigten Interesse.
Wir konnten ihren Wissensdurst gut stillen und sie mit kleinen Geschenken der Nassauischen Heimstätte an den nächsten Stand entlassen. Die Idee, dass sich die Schüler auf diesem Weg über eine Vielfalt von Berufen informieren und somit einen Einblick in ihre Möglichkeiten nach der Schule erlangen können, gefiel uns sehr gut.
Der Tag hat uns sehr viel Freude bereitet und war eine schöne Abwechslung vom Berufsalltag.

Bis zum nächsten Mal,

eure Azubis aus dem ersten Lehrjahr!!