Wie ging es eigentlich mit dem Digitalisierungsworkshop weiter?

Hallo liebe Azubi-Blog-Leser,

am 28.11.2018 hat euch Joanna bereits von unserem Digitalisierungsworkshop berichtet (>>hier geht’s zum Beitrag).
Nun ist es bereits 7 Wochen her, dass wir unser Projekt vorgestellt haben.

Zwischen den beiden Präsenzveranstaltungen haben wir fleißig an den Projekten gearbeitet, Webinare besucht und uns in Zweiergruppen getroffen, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Unser „Wrap up-Tag“ am 17.12.2018 fing wieder um 9:30 Uhr an. Zunächst haben wir der anderen Gruppe und dem Workshop-Leiter das Erarbeitete vorgestellt. Danach war die andere Gruppe dran.
Um 14 Uhr kamen unsere Ausbildungsleiterin, Frau Stock, und zwei weitere Kolleginnen um sich ebenfalls unsere Präsentation anzuschauen. Wir haben versucht, ihnen möglichst gut zu zeigen, was uns an dem Projekt wichtig ist und alle Fragen zu beantworten.

Um 17:00 Uhr war der Workshop beendet und die Immobilienkaufleute haben sich auf den Weg nach Bochum gemacht, denn vor Weihnachten standen noch zwei Klausuren in der Berufsschule an.

Eure Sophie und euer Matteo

Digitalisierungsworkshop

Hallo,

hast du dir schon mal die Frage gestellt, was Digitalisierung eigentlich ist? Denn mit dieser Frage werden wir, die Azubis aus dem 1. Jahr, uns die nächsten sechs Wochen bei einem Digitalisierungsworkshop beschäftigen. Der Workshop teilt sich in einen Kick-Off-Tag, drei Webinare und einen Wrap-Up-Tag auf.

Der Kick-Off-Tag, welcher bereits stattfand, begann mit einem unterhaltsamen Kennenlernspiel. Wir haben Kontaktanzeigen entworfen und anhand dieser, die Personen dahinter erraten. Nach diesem lockeren Einstieg haben wir gelernt, was das Thema Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft bedeutet und wie die aktuellen Trends und Veränderungen sind. Zu Themen wie Internetnutzung konnten wir bei einem „Online-live-Voting“ mitmachen, dessen Ergebnisse wir auf einem Bildschirm beobachten konnten. Wusstest du, dass der Deutsche im Durchschnitt täglich mehr als drei Stunden im Internet ist? Wir haben viel zu den Themen gelernt und einen guten Überblick bekommen.

Dann wurde es ernst! Jetzt sind wir an der Reihe. Es wurden Teams gebildet, welche die nächsten Wochen echte Projekte entwerfen und umsetzen werden. Für die Projektarbeit haben wir das Tool „Slack“ kennengelernt, mit welchem wir unsere Projekte organisieren.

In der 2. Woche hatten wir unser erstes Webinar, in welchem wir zunächst von unseren Projekten und Fortschritten berichtet haben. Als die formellen Dinge besprochen waren, ging es weiter mit einem Vortrag über Cyber-Mobbing. Ich war erstaunt wie viele schon mal betroffen waren und dass ein Drittel aller Täter bereits Opfer war.

In den nächsten Wochen werden wir weitere Webinare und einen Abschluss-Tag, den Wrap-Up-Tag, haben. An diesem Tag werden wir unsere fertigen Projekte vorstellen.

Wir werden dich auf dem Laufenden halten.

Eure Joanna